Wer Binäre Optionen ausprobieren möchte, für den kann ein Demokonto sehr wichtig sein. Immer mehr Broker für Social Trading kommen auf den Markt und da kann es nicht schaden, wenn die verschiedenen Möglichkeiten zunächst getestet werden. Für Binäre Optionen gibt es sehr viele Handelsarten. Abgesehen von dem klassischen Handel wie dem Call/Put-Handel gibt es auch noch weitere Möglichkeiten bei den Trading-Plattformen von den unterschiedlichen Brokern. Weitere Handelsarten können oftmals mit einem Demokonto probiert werden und diese sind beispielsweise der Range-Handel, der One Touch Handel, die High-Yield-Optionen, Roll-Over und Eearly Closure.

Die vielen Handelsmöglichkeiten

broker geldEs wird bei dem Call/Put-Handel immer auf Kursentwicklungen spekuliert, sprich es geht darum, ob der Kurs vor dem Ablauf eines Trades sinkt oder steigt. Fast alle Broker für Binäre Optionen bieten den One Touch Handel auf den Handelsplattformen an. Im Vergleich zu dem klassischen Call/Put-Handel liegt der Unterschied darin, dass ein Kurs innerhalb der Laufzeit einer Option überstiegen wird, der zuvor festgelegt wird. Es kann beim Social Trading mit dieser Option ein Profit generiert werden und dieser kann abhängig von den Brokern bei bis zu 85 Prozent liegen. Mehr Infos finden Sie auf IID. Das Risiko kann natürlich auch eingeschränkt werden und hierfür gibt es die Roll-Over-Funktion und Early Closure. Die Early Closure Funktion für Binäre Optionen ist wichtig, weil die Optionen schon vor dem Ende der Laufzeit geschlossen werden können. Damit wird ermöglicht, dass die schon generierten Profite gesichert werden. Bei der Roll Over Funktion gibt es die Möglichkeit, dass die Laufzeiten von den Optionen verlängert werden. Bei vielen Brokern ist der Range-Handel ebenfalls eine gängige Option. Die Trader legen hier beim Social Trading eine Unter- und Obergrenze fest. Bestimmt wird dann, ob sich der Basiswert am Laufzeitende außerhalb oder innerhalb der festgelegten Grenze befindet. Oftmals gibt es für Binäre Optionen auch die High-Yield-Option und damit können aus den Kursbewegungen hohe Profite in kurzer Zeit erzielt werden.

Einen passenden Broker entdecken

Sehr wichtig ist, dass die Broker durch CySEC reguliert werden. Binäre Optionen können damit beim Social Trading ohne juristische, technische und finanzielle Probleme gehandelt werden. Das regulatorische Umfeld spielt deshalb eine wichtige Rolle, weil es dennoch immer ein gewisses Risiko gibt und es handelt sich teilweise auch um hohe Summe. Bei einem Broker wie anyoption zeigt die Regulierung durch CySEC, dass bei dem Broker eine anspruchsvolle Finanzregulierung wichtig ist. Die anyoption Erfahrungen die wir im Internet gefunden haben Sie gut. Es handelt sich beim Social Trading dann nicht um ein undurchsichtiges Glücksspiel, sondern um ein qualifiziertes Trading. Bietet ein Broker wie anyoption heute keine Regulierung durch CySEC, dann ist dies nicht zeitgemäß. Regulierte Broker für Binäre Optionen genießen ein höheres Vertrauen. Wenn Broker beim Social Trading ein Demokonto anbieten, können Strategien und Handelsarten getestet werden. Das Demokonto bietet die Möglichkeit, dass die Broker kennengelernt werden und dies ohne jegliches finanzielles Risiko.

etoro als Broker

In verschiedenen Tests schneidet etoro als Broker sehr gut ab und dies alleine schon durch die vielen Basiswerte. Es gibt mehr als 170 Basiswerte und auch die Optionsarten für sämtliche Marktsituationen. Es gibt bei etoro alle relevanten Anlageklassen und so Rohstoffe, Währungen, Indizes, Edelmetalle und Aktien. etoro als Broker für Binäre Optionen kann in diesem Punkt weitere Broker deutlich übertreffen. Es gibt nicht nur einfache Binäre Optionen bei dem Social Trading bei, sondern auch Ladder, OneTouch und Pair. Einige etoro Erfahrungen zeigen ein anderes Bild. Wird bei etoro kein Demokonto genutzt, dann liegt der Mindesteinsatz bei fünf Euro pro Option. Bei etoro gibt es bei einem Verlust 10 Prozent als Restwert und bei einem Gewinn Renditen von bis zu 81 Prozent. Die Kontoführung bei etoro funktioniert für das Social Trading kostenlos und die Mindesteinzahlung beträgt lediglich 100 Euro. Verglichen mit weiteren Anbietern handelt es sich hierbei um eine sehr geringe Summe. Der Broker räumt den Kunden bezüglich der Ein- und Auszahlungen viele Möglichkeiten ein und dazu gehören Giropay, Western Union postepay, Debitkarte, Kreditkarte, Sofortüberweisung und Skrill.